Case study: Sprachkurse für Steuerkanzleien

4 Minuten
Stories
Firmentraining
Trainingsmethoden
Asterlangs Studenten in einer Steuerberatungskanzlei
    DE

    Steuerberater und Buchhalter aus einer Steuerkanzlei haben oft mit Mandanten aus dem Ausland zu tun und benötigen daher Fremdsprachenkenntnisse. Die Fähigkeit, mit Telefonanrufen, Kundenanfragen, Meetings und schriftlicher Korrespondenz professionell und kompetent umzugehen, ist entscheidend für die Erbringung einer qualitativ hochwertigen Dienstleistung. ASTERLANGS ist an der Konzeption und Durchführung von drei verschiedenen Kursen (2020-2022) für eine Steuerberatungsgesellschaft in Eckernförde beteiligt. Diese Fallstudie zeigt auf, was sie erreichen wollen.

    • Anzahl der Kurse: 3
    • Gesamtkapazität: 9 Teilnehmer
    • Sprache: Englisch (x2), Deutsch (x1)
    • Vermittlungsmethode: Präsenz- & Hybridunterrichten
    • Material: Kurs- und Arbeitsbücher, Firmenmaterial und von Teilnehmern und Trainern erstelltes Material

    Verbesserung der Gesprächsführung und des Informationsaustauschs

    Ein professionelles Gespräch im Rahmen einer Beratung kann Elemente beinhalten, die das gesamte Spektrum menschlicher Kommunikationsfähigkeiten umfassen, einschließlich:

    1. Sachliche Rückfragen
    2. Höfliche Bitten
    3. Strenge Betonung
    4. Körperliche Gesten
    5. Respektvoller Ton
    6. Humor
    7. Aufbau von Rapport
    8. Nonverbale Zeichen lesen
    9. Klare und präzise Präsentation
    10. Erzeugen von Vertrauen, etc.

    Um den Bedürfnissen einiger Berater gerecht zu werden, wurde ein ACTIVE-Kurs konzipiert, um ein intensives passives Training zu ermöglichen, bei dem die Teilnehmer in Interaktionen gezwungen werden mit der erlernten Sprache Konversationen aufrechterhalten. Dadurch werden die Teilnehmer auf das Ziel der Kommunikation fokussiert.

    Die Idee hinter dem Training in einem ACTIVE-Kurs ist in etwa so, wie wenn jemand schwimmen lernt. Das Ziel ist es, die Teilnehmer so mit der Sprache vertraut zu machen, dass sie nicht mehr darüber nachdenken.

    Die Themen variieren zwischen arbeitsbezogen und alltagsbezogen. Die Kursteilnehmer werden mit Ideen, Meinungen und Material herausgefordert, das sie zum kritischen Denken anregt und sie motiviert, sich auszudrücken.

    Pritam Biswas, der Geschäftsführer von ASTERLANGS Sprachschule erklärt "Die Idee ist in etwa so, wie wenn jemand schwimmen lernt. Man übt ein paar Techniken und dann springt man einfach rein und schwimmt los. Die Aufgabe des Trainers ist es dann, zu beaufsichtigen und zu ermutigen, während er gleichzeitig Bereiche mit Verbesserungsbedarf identifiziert und ein Training entwickelt, um diese anzugehen. Aber dies ist so konzipiert, dass es wenig stört und sich in die Kernaktivität des 'Erfahrungsaufbaus' eingliedert. Das Ziel ist es, die Teilnehmer so mit der Sprache vertraut zu machen, dass sie nicht mehr darüber nachdenken und sie mit den zahlreichen Soft-Communication-Fähigkeiten, die sie bereits aus ihrem Job mitbringen, effektiv nutzen können."

    Zwei Frauen diskutieren etwas an einem Schreibtisch
    Foto: mentatdgt/pexels.com

    Bessere Abwicklung von Backoffice-Aufgaben für ausländische Kunden

    Der Großteil der Backoffice-Aktivitäten in einem modernen Unternehmen, das internationale Geschäfte tätigt, beinhaltet ein gewisses Element der Fremdsprachenverwendung. Dies kann sein in:

    1. Emails
    2. Verträgen
    3. Telefongesprächen
    4. Recherchematerial
    5. Kundenanfragen
    6. Übersetzungsarbeiten
    7. Soziale Medien
    8. Juristischen Dokumenten
    9. Meetings
    10. Fremdsprachige Publikationen und Artikel, etc.

    Ein Team von Buchhalterinnen bei wetreu Eckernförde, die bei der Unterstützung der leitenden Steuerberater für einen großen EU-Kunden aus dem Gastgewerbe tätig waren, mussten ihre grundlegenden Sprachkenntnisse ausbauen. Um das Basisniveau der Fähigkeiten aufzubauen, wurde beschlossen, einen ADEPT-Kurs für das Backoffice-Team zu nutzen. Diese Sprachkurse dauern in der Regel 10-12 Monate mit Unterricht einmal pro Woche. Das Material umfasst ein Kursbuch und ein Arbeitsbuch sowie multimediales Material, das auf einer DVD-ROM und auf der ASTERLANGS-Website verfügbar ist.

    "Die ADEPT-Kurse sind die klassischen Alleskönner", erklärt Biswas. "Sie konzentrieren sich nicht auf eine bestimmte Fähigkeit, sondern bieten eine ausgewogene Entwicklung in den Bereichen Sprechen, Lesen, Hören und Schreiben. Ziel ist es, die Niveaustufen zu erreichen, die nach dem GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) vorgeschrieben sind."

    Am Ende des Kurses nehmen die Kursteilnehmer an einem Test teil, um ein Zertifikat für das erreichte Niveau zu erhalten.

    Büroangestellte arbeiten
    Foto: fauxels/pexels.com

    Entwicklung der Sprachkenntnisse von Auszubildenden mit Fachvokabular

    Auszubildende, die in ein neues Unternehmen in einem fremden Land eintreten, haben eine Doppelaufgabe, den neuen Arbeitsbereich und die neue Sprache zu lernen. Das ist eine gewaltige Einsatz, die aber von zahlreichen Migranten erfolgreich bewältigt wird, die sich durch die Umstände oder freiwillig dazu entschließen, ihr Leben in einem anderen Land aufzubauen.

    Es besteht ein Bedarf an Kursen, die die Fähigkeiten, die in einem traditionellen Sprachkurs erlernt werden, mit den Fähigkeiten, die in einer betrieblichen Ausbildung erlernt werden, verknüpfen können.

    In Deutschland wird das Sprachtraining für Migranten in der Regel in staatlich finanzierten Sprachkursen durchgeführt, und das Jobtraining wird von dem Unternehmen, bei dem sie ausgebildet werden, getätigt. Aber die Kurse bieten in der Regel kein berufsspezifisches Sprachtraining.

    Anfang 2021 wurde ASTERLANGS von wetreu mit der Entwicklung eines solchen "Brückenkurses" beauftragt, welcher auf einem AGILE-Kurs basiert. Er befasste sich mit Details des steuer- und finanzspezifischen Vokabulars und Konzepten, sowie mit studentenspezifischen Themen und bemühte sich um die Entwicklung und Verbesserung der Kommunikationsfähigkeiten am Arbeitsplatz. Der Kurs verwendete auch ein Hybridtraining (kombinierter Online- und Präsenzunterricht) mit zwei spezialisierten Trainern.

    Zu den in diesem Kurs behandelten Themen gehörten:

    1. Präsentation des Inhalts von Rechnungen
    2. Besprechung von Steuervorschriften
    3. Gesprächsführung über kulturelle Unterschiede
    4. Äußern von Meinungen zu Unterschieden zwischen Steuerregelungen
    5. Beschreiben von arbeitsbezogenen Aufgaben
    6. Üben, Steuerfragen für Laien zu erklären, etc.
    Eine Frau erledigt Papierkram an einem Bürotisch
    Foto: Oleg Magni/pexels.com